Ziele

Ziele allgemein

  • Wirksame Prävention religiöser Radikalisierung junger Menschen
  • Stärkung junger Menschen in ihrem Versuch ein anerkannter Teil in dieser demokratischen, pluralistischen Gesellschaft zu sein und damit religiöse Radikalisierungsversuche von außen zu erschweren
  • Gewährleistung pädagogischer Aufmerksamkeit für gefährdete junge Menschen
  • Gewährleistung angemessener Interaktionsformen im Umgang mit gefährdeten jungen Menschen

Ziele der Qualifizierung von Multiplikator_innen

  • Eigene Einstellungen und Haltungen erkennen und reflektieren
  • Die Bereitschaft der Fachkräfte erhöhen, zentrale Lebensfragen von jungen Menschen anzusprechen
  • Lernen kritischen Fragen nicht auszuweichen
  • Schulung von Wahrnehmungskompetenzen in der Gruppenarbeit
  • Positive und ressourcenorientierte Methoden kennen und anwenden lernen
  • Bereitstellung von Informationen über Zusammenhänge von Lebenswelt, Radikalisierung, Bildung und Männlichkeit für pädagogisches Personal

Darüber hinaus geht es dem Projekt um eine Förderung der Vernetzung von verschiedenen Einrichtungen, Fachstellen, Projekten und Initiativen, die in Rheinland-Pfalz helfen können religiöse Radikalisierung junger Menschen zu vermeiden.